Eindrücke von der „Freiheit für Andrea!“-Demo

Auf der Soli-Demo am 08.03.2008 in Berlin, die unter dem Motto „Freiheit für Andrea“ auch am Frauenknast vorbeiführte, haben sich ungefähr 1.000 – 1.500 Leute beteiligt. (Die Zahlen schwanken da zwischen den BeobachterInnen etwas – ist aber letztlich auch nicht gar so wichtig.)

andrea1_bild_200

andrea4_bild_200

andrea3_bild_150

andrea2_bild_150

Bilder von der Demo

Neben einer kämpferischen Demonstration gab es am Rande der Demo-Strecke immer wieder verschiedene Solidaritätsbekundungen, so u.a. das Herablassen eines ziemlich großen Transpis von einem Hochhaus.

Die Berliner Bullen hielten während der Demo weitgehend die Füße still, beanstandeten zeitweilig allerdings Winkelemente im Demoaufzug, die zuvor problemlos die polizeilichen Vorkontrollen passieren konnten. – Reine Schikane! Mensch kennt das ja zur Genüge.

Wie zu erwarten kam es aber nach Abschluß der Demo zu Übergriffen der Polizei auf abreisende linke AktivistInnen, wobei die Polizei Pfefferspray in eine vollbesetzte S-Bahn sprühte und auch einige Leute festnahm.

Ein paar Demoberichte findet ihr hier:
http://de.indymedia.org/2008/03/209946.shtml

Mehr Infos werden sicher auch in den kommenden Tagen unter http://www.freeandrea.de.vu zu finden sein.