Neues Greifswalder Stadtmagazin „buntschuh“ erschienen

buntschuh-ausgabe1_bild_300Vor ein paar Tagen ist ein neues Greifswalder Stadtmagazin erschienen. Der „buntschuh“ ist mit einer Erstauflage von 500 Exemplaren gestartet und hat schon jetzt nach der ersten Ausgabe etliche Fans gewonnen. Der „buntschuh“ soll vier mal im Jahr erscheinen und versteht sich auch als Nachfolgeprojekt des „Likedeeler“, der vor einigen Monaten sein langjähriges Erscheinen eingestellt hatte. Die Redaktion des „buntschuh“ will lokalen Initiativen und Vereinen ein Forum bieten und – wie der „Likedeeler“ – dem Meinungsmonopol der Ostsee Zeitung etwas entgegensetzen. Mitarbeit in der Redaktion sowie durch das Schreiben eigener Artikel ist sehr erwünscht. Wir haben uns als Rote Hilfe Ortsgruppe schon in der ersten Ausgabe mit einem Artikel und einer Rote Hilfe-Selbstdarstellung eingebracht.

Wer noch einen gedruckten „buntschuh“ haben möchte, sollte sich übrigens sputen, denn viele gibt es nicht mehr. Aber alle, die leer ausgegangen sind, müssen sich nicht grämen. Auf der Internetseite des „buntschuh“ gibt es eine pdf-Version der ersten Ausgabe zum Download [2,7 MB].

Viel Erfolg von dieser Stelle aus dem „buntschuh“!