NATO-Gipfel Strasbourg: Seit fast 4 Monaten in Untersuchungshaft

In der ersten Aprilwoche fand in Strasbourg der NATO-Gipfel statt. Auch knapp 4 Monate später befinden sich immer noch mehrere NATO-GegnerInnen im Knast, so sitzen z.B. zwei Rostocker Genossen in Untersuchungshaft, wo sie auf ihren Prozeßtermin warten. (Letzterer ist übrigens immer noch nicht terminlich angesetzt.)

Die Betreuung der Gefangenen und auch die rechtsanwaltliche Verteidigung kosten natürlich Geld, daher hier noch einmal der Hinweis auf das Soli-Konto für die Strasbourg-Gefangenen.

RH-Anzeige NATO schwarz-rot