Jetzt Mitglied in der Roten Hilfe werden!

Die Göttinger Jusos in der SPD haben auf ihrer diesjährigen Konferenz dazu aufgerufen soldidarisch mit der Roten Hilfe zu sein und in sie einzutreten.
Das nehmen wir zum Anlass um auch nochmal aktiv für eine Mitgliedschaft zu werben, denn nur eine mitgliederstarke Rote Hilfe kann kraftvoll sein um all jene zu unterstützen, die aufgrund ihres Engagements für eine gerechte Welt, ohne Ausbeutung und Unterdrückung, kriminalisiert werden und staatlicher Repression ausgesetzt sind.

Was politische Betätigung im Sinne der Roten Hilfe ist, wird ausführlich in der Satzung beschrieben:

(II) Die Rote Hilfe organisiert nach ihren Möglichkeiten die Solidarität für alle, unabhängig von Parteizugehörigkeit oder Weltanschauung, die in der Bundesrepublik Deutschland aufgrund ihrer politischen Betätigung verfolgt werden. Politische Betätigung in diesem Sinne ist z.B. das Eintreten für die Ziele der Arbeiter_innenbewegung, die Internationale Solidarität, der antifaschistische, antisexistische, antirassistische, demokratische und gewerkschaftliche Kampf sowie der Kampf gegen Antisemitismus, Militarismus und Krieg. Unsere Unterstützung gilt denjenigen, die deswegen ihren Arbeitsplatz verlieren, Berufsverbot erhalten, vor Gericht gestellt und zu Geld- oder Gefängnisstrafen verurteilt werden oder sonstige Nachteile erleiden.

Wer sich mit diesen Aktionsfeldern der politischen Betätigung identifizieren kann sollte nicht zögern und Mitglied werden.
Die Mitgliedsbeiträge, die sich zwischen 3€ & 10€ im Monat (nach Selbsteinschätzung) bewegen, werden nahezu ausnahmslos in die Unterstützung von Aktivist_Innen gesteckt, die infolge ihrer politischen Arbeit Prozess-und/oder Antwaltskosten zu tragen haben oder andersweitig Strafen zahlen müssen.

Mitgliedsanträge gibt es hier, einfach ausdrucken, ausfüllen und an die Bundesgeschäftsstelle in Göttingen schicken.
Falls ihr keinen Drucker haben solltet, schickt eine Mail mit eurer Adresse an greifswald[at]rote-hilfe.de, wir senden euch umgehend einen oder mehrere Anträge zu.

PS: Im Mitgliedsbeitrag inbegriffen ist im Übrigen ein Abo der Rote Hilfe Zeitung, welche vierteljährlich erscheint und wirklich lesenswert ist. Nichtmitglieder erhalten diese im gutsortierten Bahnhofszeitschriftenhandel für 2€.