29.11. Antirep – Soliparty

flyer antirep soliparty 2013

Staatliche Repression in MV hat viele Gesichter und es gilt sich ihr kollektiv und solidarisch zu widersetzen!

Ob Hausdurchsuchungen, Bußgeldbescheide gegen Antiatomaktivist*innen, Anwerbeversuche vom Staatsschutz oder, ganz klassisch, Knüppel, Pfefferspray und Strafverfahren gegen Menschen, die sich Nazis und ihrem beschränkten Weltbild entgegensetzen: Auch in MV gibt es eine Reihe von Gruppen und Strukturen, die versuchen linke Aktivist*innen in ihrem Ansinnen für eine Welt ohne Unterdrückung, Diskriminierung und Ausbeutung zu streiten, unterstützen. Auf Demos kümmern sich bspw. Ermittlungsausschüsse (EAs), wenn Leute verhaftet werden; haben Leute im Nachgang von linken Aktionen oder Demonstrationen rechtliche Probleme stehen die Schwarz-Rote-Hilfe in Rostock sowie die Rote Hilfe in Rostock, Wismar und Greifswald als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Die genannten Antirepressionsstrukturen sind unverzichtbarer Bestandteil linker Politik in MV, bedürfen aber für ihre praktische Arbeit auch permanente finanzielle Unterstützung. Anlass diese Soliparty zu veranstalten ist deshalb einerseits das linke Themenfeld Antirepression wieder stärker ins Bewusstsein von Aktivist*innen und Sympathisant*innen zu rücken, andererseits aber -ganz klar- auch Spenden zu sammeln.

Wer Lust hat sich vor dem Feiern für einen guten Zweck noch theoretisch weiterzubilden sei unser Vortrag zu den Themen Festnahmen und (Haus-) Durchsuchungen empfohlen. Beginn um 18:00!
(Kommste bereits zum Vortrag zahlste später zwei Euro weniger Eintritt!)

Ab 21:00 gibt’s dann allerlei Tanzmusik von Jâng (live // Techno-Pop), Verschnibbt & Zugenäht (freudentaumel // Tech House), Syrender TAX (Tech House) und Mad Gyver (Dubsteb & D‘n'B)

Schwarz-Rote Hilfe Rostock