Archiv für Februar 2020

Veranstaltungshinweis: Podiumsgespräch „Un-Sicherheitsbehörden“

»Wie steht es um die demokratische Verfasstheit der Behörden? Hat die gesellschaftliche Polarisierung auch diejenigen Institutionen erfasst, die dem Staat und damit dem Wohl aller dienen sollen – ohne Ansehen der Person?«

… diese Fragen stellt der Sammelband Extreme Sicherheit. Das Buch ist als Gemeinschaftswerk investigativer Journalist:innen erschienen und beschäftigt sich mit etlichen rechten Vorfällen in Polizei, Verfassungsschutz, Bundeswehr und Justiz. Im Fokus ist dabei insbesondere auch Mecklenburg-Vorpommern. Rechte Polizeibeamte, die sich privat bewaffnen, Daten über politische Gegner:innen sammeln und Gedanken über deren Liquidierung austauschen, sorgen hierzulande für anhaltende Diskussionen – und für Verunsicherung.

Über die Folgen der Enthüllungen und die nötigen Konsequenzen diskutieren

  • Christina Schmidt – taz-Journalistin und Mitautorin von Extreme Sicherheit
  • Gunnar Mächler – Leitender Polizeidirektor, Leiter der Polizeiinspektion Anklam
  • Kay Nadolny – ehemaliges Bürgerschaftsmitglied aus Rostock und Betroffener der Feindesliste des rechten Netzwerks »Nordkreuz«.

Moderation Kristin Zimmermann (Radio LOHRO)

Eine Veranstaltung der LOBBI – für Betroffene rechter Gewalt in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Bündnis »Greifswald für alle« und dem Arbeitskreis kritischer Jurist:innen Greifswald.

Donnerstag 06.02.2020 – 17 Uhr – St. Spiritus
(mehr…)