Archiv der Kategorie 'Zeitschriften und andere Publikationen'

Rote Hilfe Zeitung 4/2016 erschienen

rhz 4 2016

Die neue Rote Hilfe Zeitung ist erschienen. Schwerpunkt der Ausgabe ist das Thema „Siegerjustiz – Verfolgung und Delegitimierung eines sozialistischen Versuchs seit 1990″.

Ihr könnt die Zeitung im Bahnhofsbuchhandel kaufen oder im Literaturvertrieb bestellen. Mitglieder bekommen die Zeitung zugeschickt.

Ältere Ausgaben gibt es zum Download als PDF.

(mehr…)

Rote Hilfe Zeitung 2/2016 ist erschienen!

rhz

Die neue Rote Hilfe Zeitung ist erschienen. Schwerpunkt der Ausgabe ist das Thema „Spitzel und Verräter“. Ihr könnt die Zeitung im Bahnhofsbuchhandel kaufen oder im Literaturvertrieb bestellen. Mitglieder bekommen die Zeitung zugeschickt.

Ältere Ausgaben gibt es zum Download als PDF.
(mehr…)

Rote Hilfe Zeitung 1/2016 ist erschienen!

rhz

Die aktuelle Rote Hilfe Zeitung 1/2016 mit dem Schwerpunkt „Repression gegen Kunst – Kunst gegen Repression“ ist erschienen. Ihr könnt sie im Bahnhofsbuchhandel kaufen oder im Literaturvertrieb bestellen. Mitglieder bekommen die Zeitung zugeschickt.

Ältere Ausgaben gibt es zum Download als PDF.
(mehr…)

Rote Hilfe Zeitung 4/2015 ist erschienen!

rhz

Die aktuelle Rote Hilfe Zeitung 4/2015 mit dem Schwerpunkt „Repression in Europa“ ist erschienen. Ihr könnt sie im Bahnhofsbuchhandel kaufen oder im Literaturvertrieb bestellen. Mitglieder bekommen die Zeitung zugeschickt. Ältere Ausgaben gibt es zum Download als PDF.

(mehr…)

Die Rote Hilfe Zeitung 2/2015 ist erschienen

SCHWERPUNKT: „Repression gegen Jugendliche“

Inhalt

IN EIGENER SACHE

Geld her! Dafür brauchen wir eure Mitgliedsbeiträge …
Mehr Solidarität gegen mehr Repression! Spendenkampagne der Roten Hilfe e.V.

REPRESSION

Gülle gegen G7-Proteste – Bayerische Repression mit mittelalterlichen Methoden
Anquatschversuche und Abschlussberichte – Neue Ermittlungen gegen RAZ/RL/radikal-Beschuldigte
Von Trägervereinen, ERNK-Fahnen und verwirrten Richtern – Bericht von einem geplatzten Prozess
Sadi Özpolat: Hungerstreik für Bezug von linken Medien erfolgreich beendet
Güterabwägungen – Terroristen-Ausweis für die Einen, Freibrief für die Anderen

AZADI

Azadi

REPRESSION INTERNATIONAL

ATIK im Fokus der europäischen Ermittlungsbehörden – Erneute Razzien gegen linke AktivistInnen
Mord durch unterlassene medizinische Hilfeleistung? Zur Situation von Mumia Abu-Jamal

SCHWERPUNKT

Repression gegen Jugendliche
Genossen mit „schädlichen Neigungen“ – Jugendstrafrecht aus der Mottenkiste
Warnschussarrest – Die umstrittene Strafe zusätzlich zur Bewährung wird immer öfter verhängt
Streifenwagen vor dem Elternhaus – Eifrige Ermittlungen gegen jugendliche Antifas auf dem Lande
Antifaschismus in der westlichen Provinz – Prozesse gegen wehrhafte junge Genoss_innen
Zielgruppe Jugendliche – Polizeiliche Vertreibungen aus der Hamburger Innenstadt
Anti-Social Behaviour Order – Personalisierte Jugendstrafen für „antisoziales“ Verhalten in Großbritannien
Repression gegen Jugendliche – Antirepressionsarbeit mit Jugendlichen

GET CONNECTED

Angeordnete Überwachung – Das Wie, Was, Warum und Woher von Errichtungsanordnungen

Literaturvertrieb
Adressen
Impressum

Die Ausgabe 1/2015 gibt es nun zum Download

Die Rote Hilfe Zeitung 1/2014 ist erschienen

rhz12014

Die aktuelle Rote Hilfe Zeitung 1/2014 mit dem Schwerpunkt „Organisierung und Organisation gestern, heute, morgen “ ist erschienen. Ihr könnt sie im Bahnhofsbuchhandel kaufen oder im Literaturvertrieb bestellen. Mitglieder bekommen die Zeitung kostenfrei zugeschickt. Ältere Ausgaben gibt es zum download als PDF

>>> Zum Inhaltsverzeichnis

Die Rote Hilfe Zeitung 4/2013 ist erschienen

rhz42013

Die aktuelle Rote Hilfe Zeitung 4/2013 mit dem Schwerpunkt „Organisierung und Organisation gestern, heute, morgen “ ist erschienen. Ihr könnt sie im Bahnhofsbuchhandel kaufen oder im Literaturvertrieb bestellen. Mitglieder bekommen die Zeitung kostenfrei zugeschickt.

Ältere Ausgaben gibt es zum download als PDF

Die Rote Hilfe Zeitung 3/2013 ist erschienen

RHZ 3/2013

Die aktuelle Rote Hilfe Zeitung 3/2012 mit dem Schwerpunkt „Tiefer Staat “ ist erschienen. Ihr könnt sie im Bahnhofsbuchhandel kaufen oder im Literaturvertrieb bestellen. Mitglieder bekommen die Zeitung kostenfrei zugeschickt.
Ältere Ausgaben gibt es zum download als PDF

Rote Hilfe – Der Sampler!

Es hat einige Zeit gedauert, doch nun ist er endlich erschienen. Auf 2 CDs gibts nun mit über 140 min. Spieldauer mehr als 35 Musiker_innen und Bands aus allen möglichen Bereichen, die sich mit der Roten Hilfe solidarisieren.
Sampler
Unter diesen Musiker_innen sind u.a. Microphone Mafia, Irie Revoltes, Kettcar, Juri Gagarin, Turbostaat, die goldenenen Zitronen, Bernadette La Hengst, Alec Empire, Saalschutz, ZSK, Mono and Nikitaman, Chaoze One/Lotta C, Obrint Pas, Chumbawamba zu finden.

Das gute Stück, welches im Herbst vermutlich auch noch auf Vinyl erscheinen wird, ist in gemeinsamer Arbeit von RH, Fire & Flames sowie Jump Up produziert wurde, kostet 15€ und der Erlös kommt natürlich zu 100% der Solidaritätsarbeit der Roten Hilfe zugute.

Kaufen kann man den Sampler im Jump Up-Plattenversand oder auch direkt bei uns, schreibt uns dazu einfach eine Mail.
Außerdem kann man ihn auch bei einem unser immer wieder stattfindenden Infotischen erwerben. Unsere nächsten Infotische werden auf dem Fusion-Festival (genauer: in der ‚Oase‘) und auf dem Force Attack bei Rostock zu finden sein.

Neue Rote Hilfe Zeitung erschienen!

Die neue Rote Hilfe Zeitung (RHZ) ist erschienen. Die vierteljährlich erscheinende Publikation der Roten Hilfe e.V. befasst sich dieses mal schwerpunktmäßig mit dem Thema „Privatisierte Sicherheit“.

rhz1Inhaltlich geht es um die fortschreitende Privatisierung von „Sicherheit“ im öffenttlichen Raum durch private Wachdienste. Außerdem wird sich mit dem starken Anwachsen von Söldnerheeren befasst. Diese rekrutieren sich v.a. aus ehemaligen Soldaten und werden weltweit eingesetzt um die oftmals „schmutzigen“ Jobs zu übernehmen, die von offiziellen Armeen wie der Bundeswehr nicht durchgeführt werden können oder dürfen.

Ansonsten gibt es in der aktuellen Ausgabe neben Berichten über aktuelle Repressionfälle etwas zu „Leben und Sterben im Knast“ von Thomas Meyer-Falk, eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der derzeit stattfinden Volkszählung, dem sogenannten „Zensus11“, sowie eine Kritik an der Nutzung von Social Networks wie Facebook und Studi-VZ.
Diese speichern nämlich nicht nur mir großem Eifer die Daten ihrer NutzerInnen für kommerzielle Zwecke, sondern geben sie ebenso gerne an Repressionsbehörden weiter und sind auch sonst ideale Quellen, um Informationen unterschiedlichster Art über linke AktivistInnen zu erhalten

Die RHZ kostet 2€ und ist im gutsortierten Bahnhofsbuchhandel erhältlich.
In Greifswald ist sie außerdem im Infoladen Zeitraffer zu bekommen.

Mitglieder der Roten Hilfe
bekommen die Zeitung im Übrigen kostenlos im Abo ;-)